Das Kamingespräch ... mit René Hiepen

TV-Profis ganz nah

 Rene Hiepen 

Veranstaltung:

Deutsche Medienschule

Datum:

Frühjahr 2017

Uhrzeit: 

18:00 – 21:00 Uhr

Ort:

Hotel Köln

Gast: 

René Hiepen

Teilnahmegebühr:  

 

auf Anfrage

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt

  Anmeldung 

 

 

Die Reihe „Das Kamingespräch“

Die Teilnehmer sitzen in schweren Ledersesseln, ein Glas Rotwein in der Hand, im Ofen knistert brennendes Holz, die Gesprächssituation ist vertraut und intim, nur wenige Gäste haben die Möglichkeit, sich mit dem Referenten auszutauschen.

Da stellt man Fragen, die im Seminarraum möglicherweise unter den Tisch fallen.

Spannende Begegnungen, offene Worte, persönliche Einblicke. Unsere Reihe „Das Kamingespräch“ unterscheidet sich deutlich von unseren anderen Seminaren.

 

Informationen:

Volle Stadien, verzweifelte Trainer, frenetische Fangesänge, Helden in kurzen Hosen, millionenschwere Ablösesummen, das Spiel aus der Tiefe, Currywurst in der Pause, Arbeit gegen den Ball – es ist Samstag, 15:30 Uhr, Deutschland atmet Fussball, es ist Bundesliga-Zeit.

Jung, frech und unbekümmert spielen die Stars der Liga auf: Müller und Ribery, Reus und Draxler. Mittendrin die Sportreporter und Kommentatoren.
Sie sind Teil der großen Unterhaltungsmaschine Bundesliga. Kaum ein Berufsstand wird so verehrt und verachtet wie die Männer am Mikro und der Kamera.
„Selbstverliebt“ und „parteiisch“, „schlechter Stil“ und „mangelhafte Analyse“ kritisieren die Fans; andere loben den Sachverstand.

Noch nie wurde so intensiv über Fussball berichtet wie heute: Live-Schalten per Ü-Wagen oder schnelle Info-Häppchen via Twitter. Droht uns der Fussball-GAU? Pusten übermotivierte Reporter Kleinigkeiten zur Geschichte des Jahres auf? Wollen die Vereine mit eigenen TV-Kanälen das Bilderangebot steuern? Wie unabhängig ist unsere Sport-Berichterstattung?
Wir sprechen mit René Hiepen und Rainer Holzschuh, zwei der profiliertesten deutschen Sportexperten.

 

Der Ablauf

18:00 Uhr   

 

Welcome

Ankunft der Teilnehmer

Welcome Drink

 

18:20 Uhr

 

Begrüßung

Vorstellung René Hiepen

Moderation:

Volker Wasmuth, Dt. Medienschule

18:30 Uhr

Geliebte Feinde – die schwierige Rolle der Sport-Reporter

Diskussionen, Fragen, spannende Einblicke in die Mechanismen
des Sport-Journalismus

 

21:00 Uhr 

Ausklang und Ende der Gesprächsrunde

 

 

René Hiepen hat mit 27 Jahren als jüngster deutscher Sport-Reporter für RTL zahlreiche Livespiele in der Champions League kommentiert. Danach war er jahrelang für den Pay-TV-Sender Premiere bei Bundesliga-Spielen im Einsatz. Hiepen wechselte im Jahr 2000 zum ZDF. Dort stand er bei zwei Fußballweltmeisterschaften, unter anderem beim Finale der WM 2002, und bei drei Olympischen Spielen als Moderator vor der Kamera. Für seine emotionale Berichterstattung wurde er mehrfach ausgezeichnet.

 

Zum Seitenanfang